“Abrazando el tango”-Der Verein Tinkers startete bereits am 25.Mai mit der zweiten Workshopreihe der europäischen Version von “Abrazando el tango”in Bregenz.

Entwickelt wurde diese intensive Workshopreihe von Andrea Seewald und Matías Haber ursprünglich vor allem in Zusammenarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen mit Down-Syndrom. Dank vieler interessierter Teilnehmer hat sich diese liebevolle Form des Unterrichts so weiterentwickelt, dass heute alle Menschen an „Embracing Tango“ teilnehmen können.

Durch die Sensibilisierung über die Musik, über die Umarmung und durch das Kennenlernen der Grundelemente des Tangos wird der künstlerische und persönliche Ausdruck nicht nur auf spielerischer Ebene, sondern auch auf sensorischer, kognitiver und inklusiver Ebene erreicht.

Wie jedes Jahr findet die Workshopreihe “Abrazando el tango” vor dem Festival Tango en Punta statt, dem ersten internationalem Tangofestival, welches für Menschen mit und ohne Behinderung veranstaltet wird. Heuer öffnet das Festpielhaus Bregenz vom 10. bis zum 13. September seine Pforten, um erneut Tangobegeisterte aus aller Welt zu empfangen.